1984

Orwell G.

под заказ

Цена в интернет-магазине: 1379,00 руб.

ISBN: 978-3-54-823410-6
Внешнее покрытие издания: в обл.
Язык текста: нем.
Фамилия автора в заголовке: Orwell
Инициалы автора (личного имени (имен)): G.
Код отношений (роль соавтора в издании): 070 Автор
Основное заглавие: 1984
Сведения, относящиеся к заглавию: Roman
Первые сведения об ответственности: G. Orwell
Последующие сведения об ответственности: Ubersetzt von M. Walter; Herausgegeben und mit einem Nachwort von H. W. Franke
Сведения об издании: 28. Auflage
Место издания: Berlin
Издатель: Ullstein
Дата издания: 2006
Объем издания (количество страниц): 384
Высота, см.: 18
Определитель УДК: -3=021
Полная форма имени (имен) и отчества: George
Индекс УДК: 811.112.2
Статус записи (Тип информации): В наличии
Ширина, см: 11,5
Толщина, см: 2,2
Вес в граммах: 252
Артикул: 1502054

Описание

George Orwells 1984 ist langst zu einer scheinbar nicht mehr erklarungsbedurftigen Metapher fur totalitare Verhaltnisse geworden. Mit atemberaubender Unerbittlichkeit zeichnet der Autor das erschreckende Bild einer durch und durch totalitaren Gesellschaft, die bis ins letzte Detail durchorganisierte Tyrannei einer absolute autoritaren Staatsmacht. Seine dustere Vision hat einen beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich auch der Leser von heute nur schwer entziehen kann. Im Orwell-Staat wird eine neue Sprache verordnet, das sogenannte "Neusprech". Zusammen mit dem sogenannten "Zwiedenk" soll den Menschen das Denken abgewohnt werden. Orwell beschriebt eindrucksvoll, wie durch Veranderung der Sprache der Manipulation des Volkes durch die herrschende Klasse Tur und Tor geoffnet werden kann. Besonders deutlich wird das, wenn die unmenschlichsten Zuge eines Systems mit wohllautenden Namen besetzt sind. So gibt es zum Beispiel ein "Liebesministerium". Es sorgt nicht etwa fur den liebevollen Umgang der Menschen untereinander, sondern "lehrt" den Abtrunnigen und Andersdenkenden mittels grausamster Foltermethoden den "Grossen Bruder" zu lieben. Im "Ministerium fur Wahrheit" werden Geschichte und Gegenwart dem gegenwartigen politischen System angepasst. Wahr ist, was der "Grosse Bruder" als wahr definiert. Dem Volk wird klargemacht, dass alles immer schon so war, wie es jetzt ist.Anderslautendes wird aus Zeitschriften und Buchern und damit aus dem Gedachtnis der Menschen systematisch entfernt. Das "Friedensministerium" hingegen plant "Friedensmissionen", die nichts anderes sind als Kriegseinsatze. Wer wollte sich da noch wundern, dass sich hinter "Lustlagern" Zwangsarbeitslager der ubelsten Art verbergen.Der Roman uber die Zerstorung des Menschen durch eine perfekte Staatsmaschinerie "wurde zu einem Jahrhundertbuch, sein Titel eine klassische Pragung wie die Morus-Utopia, und aus dem Spiel ist Ernst geworden." (Der Spiegel)